v.l.: Alena Lemmer, Aya Umemura,Klaus Ohm, Nadine Bollmeier, Barbora Balazova, Su Yan



Der nächste Kampf um Platz 3 gegen die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim

Die Niederlage gegen Bad Driburg ist fast einen Monat her. Zeit, den nächsten Härtetest gegen einen Anwärter auf Platz 3 zu bestehen. Die TTG-Bingen/Münster-Sarmsheim gibt ihre Visitenkarte in Essen ab. Dabei lief es bei den Gästen zum Saisonstart auch nicht optimal (3:6 gegen Busenbach). Es gibt aber keinen Grund, deswegen auf ein leichtes Spiel zu hoffen. Zudem Yuan Wan bei den Junioren-Europameisterschaften mit Silber geglänzt und somit Auftrieb für die nächsten Spiele erhalten hat. Um Platz 3 im Visier zu behalten, ist ein Sieg in diesem Spiel fast schon Pflicht.

 

SuYan

Auf sie wird es auch ankommen, wenn es um die Entscheidung geht:Su Yan (Foto: Holger Straede)

Bericht Martina Emmert:

Kopf-an-Kopf-Rennen wird erwartet

Der TUSEM Essen und die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim haben gleichermaßen ein schweres Spiel vor der Brust. Zudem eröffneten beide Mannschaften die Rückrunde mit einer unglücklichen Niederlage. Wollen die Essenerinnen bei 8:10 Punkten noch ihre Anwartschaft auf den dritten Tabellenplatz wahren, sollte spätestens jetzt die Attacke erfolgen. In der Vorrunde hatten die Bingerinnen die Nase mit einem knappen 6:4 nach kuriosem Verlauf vorn. Die Doppel vereinnahmte das TUSEM-Quartett mit zwei 3:2-Siegen. In den Einzeln schlug die TTG mit vier Erfolgen in Serie zurück, und Hana Matelova sowie Wan Yuan waren mit jeweils zwei Einzel-Punkten die Leistungsträgerinnen. „Der Vize-Titel bei der EM-U21 gibt Yuan sicher Auftrieb. Das Spiel in Essen ist in alle Richtungen offen. Wir rechnen wieder mit einem hart umkämpften Match, bei dem die Tagesform entscheidet“, glaubt TTG-Vorsitzender Joachim Lautebach.

TUSEM-Teammanager Klaus Ohm schwimmt mit Lautebach auf einer Wellenlänge was die Tagesform betrifft. „Es ist alles drin. Wir hoffen natürlich, dass es für uns nicht wieder so ausgeht wie im Hinspiel. Aber wir können gegen Hana Matelova erneut 0:2 spielen. Sie und unsere Barbora Balazova sind gut befreundet kennen sich sehr gut. Da gibt es taktisch keine Geheimnisse mehr. Wir werden auf unsere Stammformation vertrauen. Der Sieg von Alena Lemmer gegen Katherina Michajlova (TuS Bad Driburg) kam nicht mehr in die Wertung, aber was sie in dem Spiel zeigte, war schon außergewöhnlich. Es geht bergauf“, hat auch Ohm keinen exakten Ergebnistipp parat.

 

  •    

     

    30.04.17, 14.00 Uhr Haedenkampstrasse
     

    TTBL-Damen Live-Ticker

     

    TUSEM-Essen

    5:5

    LTTV Leutzscher Füchse 1990

     

     TUSEM Essen

     

    Leipzig

  •  
       
    09.04.17, 14.00 Uhr
     
    TTBL-Damen
    SH Sennestr.
     
     
     ttv logo farbe 5:5 
     TUSEM Essen

     
    TTV Hövelhof
      TUSEM Essen
  •  Pl.  Mannschaft Spiele +/-  Punkte  
               
    1. Berlin 95:24 +71
    31:1  
     2. Kolbermoor
    82:44
    +38
    25:7  
     3. Bingen
    78:68
    +10
    20:12  
    4. Böblingen
    77:68 + 9
    17:15  
    5. Hövelhof
    62:72 - 10
    14:18  
    6. TV Busenbach
    57:72 - 15
    12:20  
    7. TUSEM Essen 57:76 - 19
    11:21  
    8. Bad Driburg
    54:84 - 30
    10:22
    9. Leipzig 37:85 - 48
    4:26  
               

    Stand:  30.04.17 | 21:30 Uhr

    Click-TT-AKTUELL

    Click-TT- Archiv 1.Bundesliga

Heute 2

Woche 73

Monat 227

Insgesamt 31844

Aktuell sind 35 Gäste und keine Mitglieder online

SWE wSparkasse Essen wAllbau wRWE wGothaer w
joola wcdu Holsterhausen wspd wschikfelder wfrohn wmuetze wheep wmalermeister-sternadel wS.E.T. Security Essen w2mesenhohl wbeher w

Copyright © 2013. TUSEM Veranstaltungen UG
Alle Rechte vorbehalten.